Meine Top Android Apps

Seit Januar besitze ich nun ein Android Smartphone, leider kein „Nexus One“, dafür reicht mein Studentenbudget dann doch nicht, aber immerhin ein „HTC Magic“ alias „Mytouch 3G“. Natürlich habe ich es nicht lange mit dem Standard Vodafoneverseuchten Android System ausgehalten und recht schnell die ROM-Vielfalt von Android kennen gelernt. Aber zu dem Thema in einem anderen Beitrag mal mehr.

Seit Januar war jetzt genug Zeit, sodass sich mir ein paar Apps heraus kristalliesiert haben, auf die Ich gar nicht oder nur noch mit starken Komforteinbussen im Alltag verzichten könnte.

Google Mail

Gaaanz weit vorne in meiner Auflistung ist auf jeden Fall „Google Mail“, es ist nicht nur der Name von googles Maildienst, nein die App die zum Standardzubehör von Android gehört, ist für mich fast so wichtig wie die Möglichkeit mit einem Handy zu telefonieren. Sobald eine Mail in meinem Postfach ankommt bekomme ich diese auch auf der Stelle auf meinem Handy zu sehen. Ich weiß nicht ob google dafür irgendein Pushverfahren oder etwas ähnliches nutzt, aber es geht echt flott und ersetzt bei mir nahezu vollkommen die SMS. Man könnte sein Mailkonto zwar auch mit der Mail App von Android abrufen, aber da kann mann im besten Fall ein Abrufintervall von 1 min einstellen und das geht auf den Akku, da das Handy ständig aktiv abrufen muss.

WebSMS und SMSdroid

Wie ich bereits erwähnt habe wurden bei mir SMS fasst vollständig durch Mails über Google Mail ersetzt, aber ganz ohne kommt man dann halt doch nicht aus und so komme ich auch schon zu meiner nächsten App WebSMS. Mit WebSMS kann man mithilfe von den ebenfalls im Market erhälltlichen Connectoren über verschieden Web-Dienste Kurznachrichten versenden. Dadurch kann man seine Telefonrechnung deutlich minimieren. Ich selbst nutze z.B. den GMX-, Arcor- und innosend-Connector. So habe ich über gmx 10, über arcor 3 und über innosend alle 1,5 Stunden eine Frei SMS. und falls das dann doch mal nicht reicht, habe ich mir etwas Guthaben bei innosend.de aufgebucht und verschicke je nach Art der SMS (mit/ohne Absenderkennung, deutsche/ausländische Route…) max 9 Cent pro Mitteilung und fange schon bei um die 3 Cent an.
In Verbindung mit WebSMS nutze ich dann noch SMSdroid vom selben Entwickler, Eigentlich gibt es keinen trifftigen Grund die Standard SMS App zum Empfang zu ersetzen, außer der Integration zu WebSMS. Wenn Ich eine Kurznachricht bekomme kann ich nämlich, mit SMSdroid als Standard SMS App, direkt über WebSMS Antworten schreiben ohne mich erst von Anwendung zu Anwendung hangeln zu müssen.

Titanium Backup

Da Ich warscheinlich mindesten einmal die Woche ein neues ROM oder ein Update aufspiele, ist ein funktionierendes Backupsystem natürlich essentiell. Es wäre reinste Zeitverschwendung nach jedem Wipe sämtlich Apps händisch aus dem Market herunter zu laden. Und genau hier kommt Titanium Backup ins Spiel. Es sichert sämtlichen installierten Apps und auf Wunsch auch Systemeinstellungen und kann diese anschließend wiederherstellen. Und mit dem integrierten „Market Doktor“ kann man dann auch wieder die Market-Links nach dem zurück spielen wieder reparieren, damit die Anwendungen in der Rubrik Downloads im Market aufgelistet werden und man somit auch wieder über Softwareupdates informiert werden kann.

Weather & Toggle Widget

Immer wieder aufs neue überrascht bin ich vom „Weather & Toggle Widget“. Ich weiß nicht welcher Wetterdienst für die Vorhersagen verwendet wird, aber diese sind ständig erstaunlich zutreffend. Ich verwende das Widget mit der Flip Clock im Stile von HTC’s Sense. Die sieht nicht nur super aus, sondern hat auch tolle Shortcuts zur Uhr, Wettervorhersage oder einer selbst definierten Anwendung. Mithilfe des „Weather Widget forecast addons“ lassen sich dann auch noch Vorhersagen mit mit schönen Wetetranimationen, ebenfalls im Stile Von HTC Sense, auf den Bildschirm zaubern.

Google Maps [brut]

Jetzt wäre noch Google Maps zu erwähnen wobei ich nicht die normale Standardversion verwende, da diese bisher die Navigation in Deutschland zwar integriert hat, jedoch aus sonstwelchen gründen noch nicht aktiviert hat. Ich verwende Google Maps [brut] , ein mod der normalen Version, mit dem die Navigaton dann endlich auch in Deutschland klappt. Leider muss man hierzulande trotzdem noch auf nette Gimmicks wie Streetview zur Navigation und Live-Verkehrsinfos verzichten, dies wird aber weniger an der App als an den deutschen Behörden liegen. Lange kann es aber auch nicht mehr dauern bis man dann sogar von diesen Vorzügen Gebrauch machen kann, da die Streetview Fahrzeuge zur Zeit unterwegs sind und fleißig fotografieren.

So, dass ist erstmal eine kleine Auswahl meiner wichtigsten Apps, eigentlich könnte ich mindestens nochmal so viel schreiben, aber da ich jetzt noch was für die Uni tun sollte und auch nicht gleich mein ganzes Pulver veschießen will, hebe ich mir den Rest für einen 2. Teil deises Artikels auf. Also seid gespannt 😉

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>